• Mazda Schneider
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Ford Krahn
  • Magic Bowl Linden
  • Metzgerei Manz
  • Zoerb Accoustic
  • orthopaedicum - Orthopädisches Facharztzentrum Lich & Giessen
  • Unützer, Wagner, Werding Rechtsanwälte · Steuerberater
  • Rewe Großen Linden
  • Berger Care GmbH
  • Vinisky
  • Mathias Walter, Jürgen Walter, Dirk Uwe Kehl
  • Fahrschule Deusch
  • Dipl.-Ing. Volker Heine, ÖbVI
  • Kelterei Müller
  • Mengin
  • Bergmann Müller Architekten
  • Haaratelier Steffen Friedrich Figaro

HSG Linden (Landesliga)

Eine spannende Saison steht vor unserer 1.Herren in der Landesliga Mitte. Nachdem vor 2 Jahren verdiente Spieler wie Jan Nober, Michael Rocksien, Jens Berger, Tim Jung und Lukas Loh die Handballschuhe an den Nagel hängten, wurde der Umbruch bei der HSG 1 eingeleitet. Dieser wird vom Trainerteam Weber/Loh auch in diesem Jahr weiter forciert.

Mit Lukas Walter, Julian Weber und Finn Weber verlassen drei Akteure den Verein und drei weitere Spieler schließen sich der eigenen 2.Herren an. Auf der Gegenseite konnten man mit Lukas Mikusch (A-Jugend HSG Dutenhofen/Münchholzhausen), Leon Friedl (U23 TV Hüttenberg), Kaspar Krauhausen (TSV Langgöns), Leon Rüdesheim und Moritz Rühl (beide 2.Herren HSG Linden) gleich fünf neue Spieler für das Landesligateam gewinnen.

Mikusch ist Kreisläufer und setzt mit seinem niedrigen Körperschwerpunkt gute Sperren in der Offensive. Kaspar Krauhausen ist ein technisch versierter Rückraumlinker und mit Leon Friedl konnte man ein verheißungsvolles Spielmachertalent aus der Hüttenberger Talentschmiede loseisen. Leon Rüdesheim ist ein klassischer „Allrounder“, war in der abgelaufenen Spielzeit eine wichtige Stütze der 2.Herren und wird unter Weber/Loh den nächsten Schritt machen. Moritz Rühl entstammt der eigenen Jugend, ist ein schneller Linkshänder und wird mit Malte Höhn die Rechtsaußen-Position ausfüllen.

Mit diesen Neuverpflichtungen wurde der Altersschnitt nochmals weit nach unten geschraubt, sodass Trainer Mario Weber mit einem jungen, hungrigen Team in die Landesligasaison 2020/2021 gehen wird. Erste Vorbereitungsspiele machten Freude auf mehr, denn das neuformierte Team um Kapitän Tobias Mühlhans macht einen spritzigen und ambitionierten Eindruck. Für die anstehende Spielzeit fällt es aufgrund des jungen Alters nur schwer, eine stichfeste Prognose abzugeben, jedoch wird die Mannschaft bestimmt wieder attraktiven Handball spielen. Sichert euch also eines der heißbegehrten Tickets beim 29. Linden-Cup und unterstützt unsere HSG 1 bei diesem speziellen Vorbereitungsturnier.

(Text: Conrad Melle)

Die Stammvereine: