• Appel Haustechnik
  • Mazda Schneider
  • Backes Pohlheim
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Ford Krahn
  • Georg GmbH
  • Autohaus Hain
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • ktb
  • Förster Team
  • Magic Bowl Linden
  • Metzgerei Manz
  • Schimmel Drehteile
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Veolia Linden
  • Zoerb Accoustic
  • Berger Care GmbH
  • DAS WOHNHAUS
  • Dieter Kraus Automaten, Wetzlar
  • orthopaedicum - Orthopädisches Facharztzentrum Lich & Giessen
  • Rewe Großen Linden
  • Unützer, Wagner, Werding Rechtsanwälte · Steuerberater
  • Vinisky
  • Bill Event
  • Mathias Walter, Jürgen Walter, Dirk Uwe Kehl
  • Kinopolis Giessen
  • KörperKonzept Antje Vetter
  • Plan E. - dein EMS Training
  • Sachverständigenbüro Peter Reinwald
  • Möbelhaus Sommerlad
  • Dipl.-Ing. Volker Heine, ÖbVI
  • ASW Wahl GmbH & Co. KG
  • Hotel Restaurant Zur Krone Pohlheim
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • Keil Baustoffe Heuchelheim
  • Sparkasse Gießen
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Simple Web-Solutions Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Bauhaus Giessen
  • Intersport begro Gießen
  • Wagner Medienberatung Linden
  • Sparkasse Gießen
  • Gießener Allgemeine Zeitung
  • Gießener Anzeiger
  • Sparkasse Gießen
  • Sleepy Sleepy Hotel Linden

Teilnehmerfeld der Regionalgruppe

(ul) Auch in der Regionalgruppe kann für den 27. Linden-Cup der Sparkasse Gießen Vollzug gemeldet werden. In der Vierergruppe nehmen drei Vereine teil, die in der Oberliga Hessen die Spitzenplätze einnehmen. Dazu kommt mit der veranstaltenden MSG Linden der Tabellenzweite der Landesliga.

 

Favorit für den Turniersieg in der Regionalgruppe beim Linden-Cup ist die HSG Wetzlar U23, die als Tabellenführer der OL kurz vor dem Aufstieg in die 3. Liga steht. Das ist jedenfalls das Ziel des Bundesligisten HSG Wetzlar, um all den talentierten Nachwuchsspielern zunächst anspruchsvolle Spielmöglichkeiten in der nahen Region zu bieten, damit für einige auch der Übergang in den Bundesliga-Kader gelingen kann.

 

Die SG Kleenheim ist engster Verfolger der HSG Wetzlar U23, ein Verein, der bei nur zwei Punkten Rückstand aktuell noch die Chance besitzt, die Wetzlarer auf der Zielgeraden einzuholen.

 

Mit der HSG Pohlheim kommt ein weiterer traditionsreicher Verein, der in der höchsten hessischen Spielklasse immer in den oberen Regionen zu finden ist.

 

Die MSG Linden vervollständigt als Veranstalter des Linden-Cups die Vierergruppe und hofft darauf, einen der ambitionierten Oberligisten zu überraschen. Als spielstarker Tabellenzweiter der Landesliga hat unsere Mannschaft durchaus die Möglichkeit dazu.

 

Das Teilnehmerfeld im Überblick

Gruppe A (BL)                                               Gruppe B (OL + LL)

1. HSG Wetzlar (1. BL)                                  1. HSG Wetzlar U23 (OL)

2. TV Hüttenberg (1. BL)                               2. SG Kleenheim (OL)

3. Bergischer HC (1. BL)                               3. HSGPohlheim (OL)

4. HSC Coburg (2. BL)                                  4. MSG Linden (LL)

 

Der bewährte Austragungsmodus von zwei Parallelturnieren mit jeweils eigener Wertung wird beibehalten. Zunächst gibt es ein Spiel der Regionalgruppe, in der zweiten Begegnung des Abends jeweils ein „Bundesliga-Match“. In beiden Gruppen sind damit wieder spannende Spiele auf Augenhöhe garantiert.

 

 

 

Teilnehmerfeld der Bundesligisten für den 27. Linden Cup steht

(ul) Im Vorfeld der Verhandlungen mit Bundesliga-Vereinen gab es vor allem Schwierigkeiten bei der Terminfindung für den Linden-Cup und weil in der sehr kurzen Vorbereitungszeit zahlreiche Turniere in Deutschland um eine begrenzte Anzahl von Bundesligisten werben.

 

Turnierorganisator Uli Lepper hat es aber wieder einmal geschafft, ein sehr attraktives Teilnehmerfeld in die Stadthalle Linden zu locken!

 

Der 27. Linden-Cup der Sparkasse Gießen findet in der letzten Woche der hessischen Schulferien vom 30. Juli bis 4. August statt.

 

Für die Bundesliga-Gruppe haben zugesagt:

 

HSG Wetzlar, TV Hüttenberg, Bergischer HC und HSC Coburg

 

Die beiden heimischen Bundesligisten Wetzlar und Hüttenberg nehmen seit vielen Jahren traditionell am Linden-Cup teil und stellen den Handballfans der mittelhessischen Region vor Beginn der nächsten Saison ihre Mannschaften mit den Neuzugängen vor.

 

Der Bergische HC führt aktuell mit 9 Punkten Vorsprung die 2. BL an. Der Verein aus dem Zusammenschluss von Solingen und Wuppertal gilt als designierter Aufsteiger in die 1. Bundesliga. Der BHC stellt eine sehr routinierte Mannschaft mit vielen europäischen Nationalspielern und hat schon 2017 beim Linden-Cup die HSG Wetzlar besiegt.

 

Zum HSC 2000 Coburg, der in der Spitzengruppe der 2. BL auch noch Aufstiegshoffnungen hat, besteht aus heimischer Sicht ein besonderes Verhältnis. Nicht nur Trainer Jan Gorr ist hierzulande ein „Begriff“, er bringt auch voraussichtlich mit Stefan Lex, Sebastian Weber und Florian Billek bestens bekannte Spieler aus Wetzlarer und Hüttenberger Zeiten mit.

 

Alles in allem ist die Vorfreude auf den 27. Linden-Cup der Sparkasse Gießen groß. Die Begegnungen während der Turnierwoche werden sicherlich auf großes Interesse bei den Handball-Fans aus der gesamten mittelhessischen Region stoßen!

 

Stand März 2018

Ulrich Lepper

27. Linden-Cup der Sparkasse Gießen

Gruppe A - Bundesliga    
  
1. HSG Wetzlar (1. Bundesliga)
2. TV Hüttenberg (1. Bundesliga)    
3. Bergischer HC (2. Bundesliga)

4. HSC 2000 Coburg (2. Bundesliga)

 

Gruppe B - Regionale Teams

 

1. HSG Wetzlar U23 (Oberliga)

2. SG Kleenheim (Oberliga)

3. HSG Pohlheim (Oberliga)

4. MSG Linden (Landesliga)

Anfahrt zum Linden-Cup

Stadthalle Linden

Konrad-Adenauer-Straße
35440 Linden

Parkmöglichkeiten finden Sie auf dem Großparkplatz hinter der Stadthalle Linden, Zufahrt über die Konrad-Adenauer-Straße.

Zur Karte

Layout, technische Umsetzung und Betreuung der Webseite der MSG Linden und für den Linden-Cup:

 

Simple Web-Solutions GmbH

Preulgasse 12a
D-61191 Rosbach v.d.H.
Telefon: +49 (0) 60 03 / 9 34 56-0
www.simple-web-solutions.de